Home

BZgA Drogenaffinitätsstudie 2023

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) untersucht mit der Drogenaffinitätsstudie, die in regelmäßigen Abständen wiederholt wird, das Rauchverhalten, den Alkoholkonsum und den Konsum illegaler Drogen der 12- bis 25-jährigen Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Deutschland. Neben der Beschreibung der aktuellen Situation können - aufbauend auf vorherigen Studien. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) untersucht regelmäßig mit wiederholten, repräsentativen Querschnittsbefragungen den Konsum legaler und illegaler Substanzen Jugendlicher und junger Erwachsener in Deutschland. Die jüngste dieser Studien ist die Drogenaffinitätsstudie 2019. Der vorliegende Bericht beschreibt auf. Die Drogenaffinitätsstudie untersucht in regelmäßigen Abständen den Konsum von Alkohol, Tabak und illegalen Drogen der 12- bis 25-jährigen Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Deutschland. Neben der Beschreibung der aktuellen Lage des Konsumverhaltens junger Men 2014 und 2016 sowie die Drogenaffinitätsstudie 2015 im Dual-Frame-Ansatz durchgeführt, d. h. die Stichprobe wurde über Festnetztelefonnummern und Mobiltelefonnummern gewonnen und über Festnetz- und Mobiltelefon befragt. CANNABISKONSUM IM JAHR 2018 Die Befragung des Jahres 2018 zeigt, dass jeder zehnte 12- bis 17-jährige Jugendliche, schon einmal Cannabis konsumiert hat (10,0 %). Gut vier. Telefoninterviews (CATI) befragt. Der Alkoholsurvey 2018 wurde wie schon die Alkoholsurveys 2014 und 2016 sowie die Drogenaffinitätsstudie 2015 im Dual-Frame-Ansatz durchgeführt, d. h. die Stichprobe wurde über Festnetztelefonnummern und Mobiltelefonnummern gewonnen und über Festnetz- und Mobiltelefon befragt. ALKOHOLKONSUM IM JAHR 2018

BZgA: Studien Detai

Wie die Drogenaffinitätsstudie der BZgA zeigt, ist das Rauchen bei Schülerinnen und Schülern in Berufsschulen mit 39 Prozent besonders weit verbreitet. Die Bundeszentrale hat aus diesem Grund einen Leitfaden zur Förderung des Nichtrauchens erstellt, der hier kostenlos bezogen werden kann: https://bit.ly/2kpagT4. 23. Mai 2018 Gesundheitslehre Author: Elisabeth Pichler « Nächster. Als Stress bezeichnet man einen Zustand des Ungleichgewichts. Mit dem Begriffspaar Stress und Stressbewältigung umschreibt man alle Reaktionen auf Herausforderungen in einer als wichtig eingeschätzten Situation, die Menschen zu einer Aktion herausfordern, dabei aber auch ihre vorhandenen Mittel und Fähigkeiten überschreiten können • Die Drogenaffinitätsstudie 2015 der BZgA, deren Ergebnisse pünktlich zum Termin vorlagen, zeigt, dass fast 6 Prozent der Jugendlichen von 12 bis 17 Jahren eine behandlungsbedürftige Internetab-hängigkeit aufweisen - ein klarer Trend nach oben: Bei der PINTA-Studie im Jahr 2011 waren es noch 2,4 Prozent

Neue BZgA-Studiendaten zur Computerspiel- und Internet­nut­zung. Exzessive Mediennutzung im Jugendalter nimmt zu. Die problematische Computerspiel- und Internetnutzung ist bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen seit 2015 gestiegen. Dies zeigen die Ergebnisse der Drogenaffinitätsstudie 2019 der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Daniela Ludwig, Drogenbeauftragte der. Kernkonzepte und Entwicklungen der Gesundheitsförderung. Anwaltschaft - Vertretung und Durchsetzung gesundheitlicher Interessen (Frank Lehmann, Carolin Chwaluk, Alf Trojan BZgA-Repräsentativbefragung Bericht 2018. BZgA-Repräsentativbefragung Infoblatt 2018. Mehr über die Ergebnisse der Studie 2018 lesen. BZgA-Repräsentativbefragung 2016 Die Ergebnisse der aktuellen Befragung zeigen, dass 81 Prozent der Deutschen einer Organ- und Gewebespende positiv gegenüber eingestellt sind. 32 Prozent der Befragten haben zudem einen Organspendeausweis ausgefüllt. BZgA. Seit Juli 2018 steht ein E-Book zum kostenlosen Download bereit, das alle Stichworte enthält, die bis zu diesem Datum erstellt wurden. Informationen zum neuartigen Coronavirus/Covid-19. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) stellt als Behörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit aktuelle und fachlich gesicherte Informationen rund um das Coronavirus. Grundlage war die Drogenaffinitätsstudie 2019, für die - ähnlich wie vier Jahre zuvor - 7.000 Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 12 bis 25 Jahren befragt wurden. Die Befragung ergab, dass 12- bis 17-Jährige Computerspiele und Internet wöchentlich im Durchschnitt 22,8 Stunden, die Älteren (18- bis 25-Jährige) durchschnittlich 23,6 Stunden nutzten

Wie die Drogenaffinitätsstudie der BZgA zeigt, ist das Rauchen bei Schülerinnen und Schülern in Berufsschulen mit 39 Prozent besonders weit verbreitet... 06.04.2016 BZgA: Drogenaffinitätsstudie 2016. Holledauerin Zulu, Queen of Pygmies Registered+ Beiträge: 4.964 Registriert seit: Nov 2011 Bewertung 76: Beitrag #11. RE: 06.04.2016 Drogenaffinitätsstudie 2016 der BZgA . ja das _könnte_ die ezigarette sein, ich glaube nicht, dass es je zuvor etwas gab, dass derart nachhaltig zigarettenrauchen ins soziale aus packen könnte, wenn man den. Alter(n) und Gesundheitsförderung (Wiebke Flor) Anwaltschaft - Vertretung und Durchsetzung gesundheitlicher Interessen (Frank Lehmann, Carolin Chwaluk, Alf Trojan

zungen (12-Monats-Prävalenz) und Hochrechnungen aller BZgA-Studien zum Cannabiskonsum Jugendlicher im Zeitraum von 2008 bis 2016: Studie Prävalenzschätzung Hochrechnung Prozent (95%-Konfidenzintervall) Anzahl (95%-Konfidenzintervall) Drogenaffinitätsstudie 2008 6,6 (5,4 - 8,2) 336.457 (272.284 - 414.450 2018. BZgA-InfoDienst Migration, 4/2018. BZgA-InfoDienst Migration, 3/2018. BZgA-InfoDienst Migration, 2/2018. BZgA-InfoDienst Migration, 1/2018. 2017. BZgA-InfoDienst Migration, 4/2017 . BZgA-Infodienst Migration, 3/2017. BZgA-Infodienst Migration, 2/2017. BZgA-Infodienst Migration, 1/2017. InfoDienst Migration, Flucht und Gesundheit Die eingehenden Beiträge werden kontinuierlich ins. Drogen- und Suchtbericht 2018 4 5 Inhaltsverzeichnis 1 | Vorwort 6 2 | Fakten, Trends, Politik 9 2.1 Nationale Strategie - Die vier Säulen der Drogen- und Suchtpolitik 9 2.1.1. Suchtprävention 10 2.1.2. Beratung und Behandlung 12 2.1.3. Schadensreduzierung 20 2.1.4. Angebotsreduzierung und Strafverfolgung 23 2.2 Suchtstoffe, Suchtformen, Regulierung 41 2.2.1. Tabak 41 2.2.2. Alkohol 56 2.2. Dies zeigen die Ergebnisse der Drogenaffinitätsstudie 2019 der BZgA. 12- bis 17-Jährige nutzen Computerspiele und das Internet durchschnittlich 22,8 Stunden pro Woche und 18- bis 25-Jährige. ungefährlich. Zum Weltdrogentag am 26. Juni 2018 warnen die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler, und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) vor den Risiken des Cannabiskonsums. Wie aktuelle Studienergebnisse der BZgA zeigen, ist der Konsum von Cannabis bei 12- bis 25-Jährigen in Deutschland in de

BZgA-Leitbegriffe: Prävention und Krankheitspräventio

  1. Neue Daten der BZgA-Repräsentativbefragung. Die positive Einstellung zum Thema Organ- und Gewebespende ist in Deutschland derzeit mit 84 Prozent so hoch wie nie zuvor. Auch besitzen immer mehr Menschen einen Organspendeausweis: Waren es 2012 noch 22 Prozent, sind es im Jahr 2018 bereits 36 Prozent. Das zeigen erste Ergebnisse einer.
  2. Neue BZgA-Studie: Suchtmittelkonsum junger Menschen rückläufig. Heute wurden in Berlin zentrale Studienergebnisse der repräsentativen Befragung Die Drogenaffinität Jugendlicher in der Bundesrepublik Deutschland 2015 der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung vorgestellt: Die Raucherquote bei den 12- bis 17-Jährigen liegt schon seit längerem auf historisch niedrigem Niveau.
  3. 2018. Herausgeberin: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) Maarweg 149-161, 50825 Köln Tel.: 0221 8992-0 www.bzga.de www.sexualaufklaerung.de Redaktion: Ilona Renner Druck: Warlich Druck Meckenheim GmbH Am Hambuch 5 53340 Meckenheim Auflage: 1.5.01.20 Alle Rechte vorbehalten. Diese Broschüre wird von der BZgA kostenlos abgegeben. Sie ist nicht zum Weiterverkauf durch die.

Portugal: Daten von 2018. Quelle: IRODaT 2020. Die Liste zeigt eine Auswahl an Ländern. Seit 1963 gab es über 139.000 Organtransplantationen Häufig werden bei einer Zustimmung zur Organspende mehrere Organe entnommen. 2019 wurden pro Spenderin oder Spender durchschnittlich 3,2 Organe entnommen und transplantiert. Seit dem Jahr 1963 wurden in Deutschland dank Organspende über 139.000 Organe. SEPTEMBER 2018 1 Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), Maarweg 149 - 161, 50825 Köln Telefon: 0221 8992 - 0 Fax: 0221 8992 - 330 E-Mail: wiederbelebung@bzga.de Internet: www.bzga.de Informationen zur Laienreanimation in Deutschland Situationsanalyse • Nach aktuellen Angaben des Statistischen Bundesamtes von 2015 wird der Herz- Kreislauf-Stillstand in Deutschland am. BZgA-Newsletter März 2018 GESUND & AKTIV ÄLTER WERDEN Inhalt In eigener Sache S. 2 Bund S. 3 Länder S. 4 Bewegung im Alter S. 5 Demenz S. 6 Pflege S. 8 Digital S. 9. Materialien und Downloads der BZgA zum Coronavirus: zum Mund-Nasen-Schutz, zur Quarantäne, für chronisch Kranke Menschen, Arbeitgeber und -nehmer und viele mehr

Wie die Drogenaffinitätsstudie der BZgA zeigt, ist das

  1. BZGA-17-03533_Kinder_schuetzen_Unfaelle_verhueten_00163_KInder-schuetzen_RZ 16.08.17 13:40 Seite 9. Gefahrenbewusstsein und sicherheitsorientiertes Verhal-ten sind von vielen Fähigkeiten abhängig, die ein Kind erst im Laufe der Kindheit erwirbt. Erst ab etwa vier Jah-ren kann es durch eigene Erfahrungen und Lernen wie auch durch aufklären de Hinweise der Eltern zunehmend ein Bewusstsein.
  2. Die Befragung fand im Dezember 2018 statt. Im Rahmen der Studie wurde zum einen ermittelt, welche Verfahren und Methoden der Empfängnisverhütung von erwachsenen Frauen und Männern angewandt werden. Zum anderen interessierten das Informationsverhalten, die präferierten Informationsquellen sowie das Wissen der Befragten zum Thema Kontrazeption
  3. Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), Maarweg 149 - 161, 50825 Köln Telefon: 0221 8992 - 0 Fax: 0221 8992 - 330 E-Mail: wiederbelebung@bzga.de Internet: www.bzga.de Abbildung 1 Laienreanimationsquote in Deutschland (eigene Darstellung nach Fischer et al., 2018; Wnent, 2019)
  4. Bildschirmfoto 2018-05-26 um 14.24.04. 26. Mai 2018 Author: Elisabeth Pichler. Vorheriger Beitrag » Wie die Drogenaffinitätsstudie der BZgA zeigt, ist das Rauchen bei Schülerinnen und Schülern in Berufsschulen mit 39 Prozent besonders weit verbreitet. Suche in allen Tipps. Suche nach: Fächer / Kategorien. Fächer / Kategorien. Monatsarchiv Monatsarchiv.
  5. Die BZgA hat nach § 2 des Transplantationsgesetzes die Aufgabe, die Bevölkerung über das Thema Organ- und Gewebespende zu informieren. Wir möchten die Bürgerinnen und Bürger in Deutschland dabei unterstützen, sich mit der eigenen Spendebereitschaft auseinanderzusetzen. Ziel ist es, eine Entscheidung zur Organ- und Gewebespende zu treffen und diese zu dokumentieren. Im Fokus steht eine.
  6. Pressekonferenz zur Vorstellung der BZgA-Drogenaffinitätsstudie mit der Drogenbeauftragten der Bundesregierung, Daniela Ludwig und der Leiterin der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) Heidrun Thaiss. Press conference on the ′′ presentation of the BZgA drug affinity study ′′ with the drug commissioner of the federal government, Daniela Ludwig and the head of.
  7. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO 2018), die sich auch der Gesundheitsförderung bei Kindern widmet, empfiehlt für Kinder und Jugendliche im Alter von 5-17 Jahren 60 Minuten körperliche Aktivität am Tag. Tatsächlich bewegen sich viele Kinder jedoch nicht ausreichend. Die Ergebnisse von GrundGesund bestätigen den Bewegungsmangel bei Grundschulkindern. Nach der schulärztlichen.

Impfkalender 2018/2019 - Welche Impfungen sind empfohlen? Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO), Stand August 2018 Verlässliche, verständlich e und nichtkommerzielle Informationen zum Thema Impfen: www.impfen-info.de G1+G2 G1 6-fach-Impfung G2 6-fach-Impfung G3 6-fach-Impfung G4 6-fach-Impfung G1b G1a G2 G3 G2 (G3) N N N N N N N N N N N G1 G1 3-fach- Impfung MMR G2 + Windpoc k. Essstörungen sind ernsthafte Erkrankungen, die unbedingt behandelt werden müssen. Hier finden Sie Informationen zu Essstörungen und Beratungsangebote Bis Ende 2018 führt die BZgA eine bundesweite JugendFilmTage-Tour durch. Ab 2019 werden die JugendFilmTage in den kooperierenden Ländern regional komplett eigenständig umgesetzt . Die BZgA unterstützt die eigenständig veranstalteten JugendFilmTage durch die kostenlose Bereitstellung von Give-Aways und Printmaterialien,.

BZgA-Leitbegriffe: Stress und Stressbewältigun

Verhütungsverhalten 2018. Projektteam Projektleitung Ilona Renner Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung Die BZgA ist durch das Schwangerschaftskonfliktgesetz (SchKG) beauftragt, unter Beteiligung der Länder und in Zusammenarbeit mit Vertretern der Familienberatungseinrichtungen aller Träger Konzepte zu entwickeln und bundeseinheitliche Maßnahmen zur Sexualaufklärung und. Die repräsentative Befragung von 3.556 Jugendlichen im Alter von 14 bis 17 Jahren knüpft an die Vorläuferstudien der BZgA zur Jugendsexualität aus den Jahren 1980 bis 2015 an. Schwerpunktthemen der Befragungen sind die ersten sexuellen Erfahrungen, das Verhütungswissen und -verhalten sowie die Sexualaufklärung in Schule, Internet und Elternhaus November 2018 BZgA ruft zum Masern-Impfcheck auf. Kampagne Deutschland sucht den Impfpass - Gegen Masern geimpft? informiert » zum Artikel. 8. Oktober 2018 Zu wenige Menschen lassen sich gegen Grippe impfen. BZgA-Impfstudie: Nutzen der Grippeimpfung von Risikogruppen oft nicht erkannt » zum Artikel . 28. Juni 2018 HPV-Impfung jetzt auch für Jungen empfohlen. STIKO veröffentlicht. 2018-10-29T14:28:52.334818+00:00 https://fragdenstaat.de/anfrage/social-media-aktivitaten-der-bzga/#ereignis-176613 Kosten in Höhe von 500.0 EUR wurden angegeben

Neue BZgA-Studiendaten zur Computerspiel- und Internet­nut

Eine Meningokokken-Infektion ist eine schwere Krankheit, die innerhalb weniger Stunden lebensbedrohlich werden kann. Die Bakterien Neisseria meningitidis, auch Meningokokken genannt, verursachen meist eine eitrige Hirnhautentzündung, die sogenannte Meningitis, seltener eine Blutstrominfektion ().In Deutschland kommen Meningokokken-Erkrankungen selten vor, im Jahr etwa 4 Fälle pro 1 Million. Archiv Deutsches Ärzteblatt 48/2018 HPV-Impfung: BZgA startet breit angelegte Informationskampagne. MEDIEN HPV-Impfung: BZgA startet breit angelegte Informationskampagne. Dtsch Arztebl 2018; 115.

BZgA-Leitbegriffe: Kernkonzepte und Entwicklungen der

Studien und Befragung zur Organ- und Gewebespende - BZgA

September 2018. Schlagwort(e): Arbeit, Frauen, Geflüchtete, Gesundheitsversorgung, Gewalt, Integration, Mädchen. Im Rahmen des Schwerpunktprojekts Frauen und Flucht hat die ZGF die Situation und Bedarfe geflüchteter Frauen und Mädchen analysiert und gemeinsam mit Partnerinnen und Partnern Maßnahmen für eine gelingende Integration entwickelt. Die auf einer Fachtagung mit rund 120. Medien der BZgA im Migrationsbereich; Projekte und Ideen; Weiterführende Links; Im Fokus: Geflüchtete; Schwerpunktthemen von A-Z; Anbieter; Abo Print; Das ist Ihr InfoDienst; Startseite | Migration, Flucht und Gesundheit | Materialien | zurück zur Übersicht. Kontakt. Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung Maarweg 149-161 50825 Köln . Telefon + 49 221 8992-0. Fax + 49 221 8992-300. BZgA zum Lungentag 2018: Ein Rauchstopp lohnt in jedem Alter News abonnieren (lifePR) ( Köln , 26.09.18 Noroviren kommen weltweit vor und bewirken meist Magen-Darm-Erkrankungen.Die Erreger werden von Erkrankten massenhaft mit dem Stuhl und dem Erbrochenen ausgeschieden und sind hoch ansteckend. Deshalb kommt es häufig zu größeren Ausbrüchen von Brechdurchfällen in Gemeinschaftseinrichtungen wie Kindergärten, Schulen, Altenheimen oder Krankenhäusern

Die Krätze, medizinisch als Skabies bezeichnet, ist eine durch die Skabiesmilbe verursachte ansteckende Hautkrankheit des Menschen. Die Milben sind nur 0,3 bis 0,5 mm groß und damit kaum mit bloßem Auge sichtbar Rauchfrei in den Januar - BZgA unterstützt Rauchstopp. Weitere Artikel. Köln, 14. Dezember 2018. Der Jahreswechsel ist für viele Raucherinnen und Raucher ein guter Anlass, mit dem Rauchen aufzuhören und in eine rauchfreie Zukunft zu blicken. Mit einem Rauchstopp kann das Risiko für viele Erkrankungen deutlich reduziert werden. Das gilt besonders für Herz-Kreislauf-, Atemwegs- sowie.

BZgA-Leitbegriffe: Leitbegriff

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), Anlässlich der Weltstillwoche vom 01. bis 07. Oktober 2018 gibt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA Die oben genannten Ergebnisse gehen hervor aus der Auswertung der Fragen zum Blutspendeverhalten in der bundesweiten Repräsentativbefragung der BZgA Wissen, Einstellung und Verhalten der Allgemeinbevölkerung zur Organ- und Gewebespende. Befragt wurden 3.836 Personen zwischen 18 und 75 Jahren von November 2017 bis Februar 2018

Drogenaffinitätsstudie - praxisblättl

Stellungnahme zur Drogenaffinitätsstudie der

Die 2. Fußball-Bundesliga live im Ticker. Mit Live-Tabelle und allen Ergebnissen auf SZ.de

  • T andrew yang.
  • Lineare Funktionen Klasse 9.
  • Geschenk Motorrad fahren.
  • Fischereiabgabe Mecklenburg Vorpommern.
  • Thisisvoice.
  • Aquaman film.
  • Allee Café Kassel.
  • Kindergeburtstag im Winter 4 Jahre.
  • Übungen linke Hand Geige.
  • Edelstahlblech 4mm.
  • Essen Bachelor of Laws.
  • Jesus segnet die Kinder Bibelstelle.
  • Shakes and Fidget Begleiter.
  • Amazon iPhone neu.
  • Naturkosmetik unreine Haut.
  • Continental Rennradreifen.
  • Fahrsicherheitstraining Wohnmobil Hamburg.
  • SCCM.
  • Psyonline Freie Plätze.
  • LAGeSo Aufgaben.
  • ZARA Mail.
  • Parallelperspektive Isometrie.
  • PEDro Skala.
  • Römer 1 16 Hoffnung für alle.
  • Erlischt SEPA Mandat bei Rücklastschrift.
  • Delicious Emily 2020.
  • Umbriano Granitbeige gemasert.
  • Bryce Johnson.
  • Generali Kündigung email.
  • Braucht man für Zahnmedizin Latein.
  • Körperbau Hund.
  • Sprachassistenten Google.
  • Was läuft in meiner Beziehung falsch.
  • Bester Crosstrainer 2019.
  • Fischkutter Kreuzworträtsel.
  • Unfall Höxter heute.
  • Zitate Boden.
  • Epson Resttintentank Resetten.
  • Hänschen klein Noten buchstaben Xylophon.
  • Vaduz 9490 Liechtenstein.
  • Wahlbetrug AfD.