Home

Dichlormethan trivialname

Derivate von Methan Chlormethan (CH 3 Cl, Trivialname: Methylchlorid) Dichlormethan (CH 2 Cl 2, Trivialname: Methylenchlorid) Trichlormethan (CHCl 3, Trivialname: Chloroform) Tetrachlormethan (CCl 4, Trivialname: Tetrachlorkohlenstoff oder Tetra Dichlormethan: Milchsäure: 2-Hydroxypropansäure: Morphium, Morphin: 7,8 -Didehydro- 4,5 α -epoxy-17- methyl-3,6-morphinandiol: Naphtol: 1-Hydroxynaphthalin: Nicotin: 3-(1-Methyl-2-pyrrolidinyl)pyridin: Nitroglycerin: Glycerintrinitrat: Oxalsäure: Ethandisäure: Phenol: Hydroxybenzen: Propionsäure: Propansäure: Styrol: Vinylbenzol: Toluol, Toluen: Methylbenzol: Vanilli Methylenchlorid, CH 2 Cl 2, (Dichlormethan, DCM) ist eine farblose, nur schwer brennbare Flüssigkeit mit einem Schmelzpunkt von -95 °C und einem Siedepunkt von 39,8 °C. Es riecht süßlich, ähnlich dem Chloroform. Es hat eine höhere Dichte als Wasser und löst sich zu 20 g/l darin. Seine Brechzahl n D20 ist 1,4242 (Dichlormethan) Oxo-Verbindungen (Aldehyde und Ketone) H C 3 H O C H 2 H H C 3 2 C H 2 H H C O H O Formaldehyd Ethan al (Acetaldehyd) Prop n l (Propionaldehyd) Butanal (Butyraldehyd) Benzaldehyd O O O CH 3 H C 3 CH 3 Paraldehyd (Trimer) Cl 3 C H HO Chloralhydrat H 3C CH 3 O C H 2 CH 3 O H 3C HC 3 H 2 O 3 O CH 3 O Propanon (Aceton) Butanon (Methylethylketon) Acetophenon Pentan-2,4-dion (Acetylaceton

Trivialname IUPAC-Name chemische Formel; Tetrachlorkohlenstoff: Tetrachlormethan: CCl 4: Chloroform: Trichlormethan: CHCl 3: Iodoform: Triiodmethan: CHI 3: Per(chlor) Tetrachlorethen: C 2 Cl 4: Tri(chlor) Trichlorethen: C 2 HCl 3: Freon 12 Dichlordifluormethan: CCl 2 F 2: Ethylen: Ethen: C 2 H 4: Acetylen: Ethin: C 2 H Dichlormethan Methylenchlorid Dimethylbenzol Xylol Kohlenstoffdisulfid Schwefelkohlenstoff Methylbenzol Toluol Paraffinöl Vaselinöl Tetrachlorethen Perchlorethylen, Pe

LCKW - Wikipedi

Material Safety Data Sheet or SDS for Dichlormethan 106454 from Merck for download or viewing in the browser. Bestellnummer 106454 Produktbezeichnung Dichlormethan Trivialname chemische Bezeichnung chemische Formel; Acetylzellulose Cellulosediacetat (C 10 H 14 O 7) n: Dextrose Glucose: C 6 H 12 O 6: Dinitrozellulose: Cellulosedinitrat (C 6 H 8 O 9 N 2) n: Fruchtzucker: Fructose: C 6 H 12 O 6: Kollodiumwolle: Cellulosedinitrat (C 6 H 8 O 9 N 2) n: Lävulose Fructose: C 6 H 12 O 6: Malzzucker Maltose: C 12 H 22 O 11: Milchzucker: Lactose: C 12 H 22 O 11.

Trivialnamen in Chemie Schülerlexikon Lernhelfe

  1. Dichlormethan (CH 2 Cl 2, Trivialname: Methylenchlorid) Trichlormethan (CHCl 3 , Trivialname: Chloroform) Tetrachlormethan (CCl 4 , Trivialname: Tetrachlorkohlenstoff oder Tetra
  2. obenzen Acetessigsäure 3-Oxobutansäure Acetessigsäureethylester Butan-3-on-säureethylester Acetoacetanilid.
  3. Dichlormethan (Methylenchlorid) Dichlormethan ist eine farblose, nicht brennbare Flüssigkeit, die in Wasser schwer, in Alkohol leicht löslich ist. Der Siedepunkt liegt bei +40 °C

Dichlormethan - chemie

Name, Trivialname, Summenformel, Strukturformel, Verwendung. Lösemittel Besonders die Lösemittel Tetrachlormethan 2 (Trivialname Tetra), Trichlormethan (Trivialname: Chloroform; Eigenschaften: flüssig, süßlicher Geruch, betäubende Wirkung, unbrennbar, krebserregend) und Dichlormethan werden als Lösemittel oder Verdünnungsmittel verwendet. Sie eignen sich zum Lösen von Fetten. Trivialnamen sind Namen für Dinge, die keine offizielle Instanz der deutschen Sprache, die Gegend ist auch Reich in der Klassifikation übereinstimmen, wie Sie waren meistens in den zugehörigen wissenschaftlichen Disziplinen. Beispiele für solche Fachbereiche Biologie, Chemie, Medizin und Pharmazie, aber auch Bereiche oder Schwerpunkte der oben erwähnten wissenschaftlichen Kompetenzen in. Methan reagiert mit Chlor unter Bildung von Chlorwasserstoff zunächst zu Chlormethan, und weiter zu Dichlormethan, Trichlormethan und schließlich Tetrachlormethan. Das Ergebnis des Prozesses ist eine Mischung der vier Chlormethane, welche durch Destillation getrennt werden können. Technisch wird Methanol hydrochloriert. Verwendung . Es wird als Methylierungsmittel in der organischen Chemie.

DE Dichlormethan 75-09-2 H, Z AGW 50 180 100 360 TRGS 900 EU Methylenchlorid (Di-chlormethan) 75-09-2 IOELV 100 353 200 706 2017/ 164/EU Hinweis H Hautresorptiv Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH), geändert mit 2015/830/EU Dichlormethan ROTISOLV® ≥ 99,8%, UV/IR-Grade Artikelnummer: 4433 Deutschland (de) Seite 5 / 20. Hinweis KZW Kurzzeitwert (Grenzwert für. Dichlormethan; Trichlormethan (Trivialname Chloroform), Tetrachlormethan (Tetrachlorkohlenstoff), Lindan (γ-Hexachlorcyclohexan) ist ein cyclischer Vertreter der Chloralkane. Chloralkene. Vinylchlorid (VC), 1,1-Dichlorethen, Toxaphen. Aromatische Chlorverbindungen. Chlorbenzol, DDT (Dichlordiphenyltrichlorethan), CS-Gas (2-Chlorbenzyliden-malonsäuredinitril) TCCD (ein besonders giftiger. Trihalogenmethane (THM) sind organische Verbindungen, in denen im Methan genau drei Wasserstoffatome durch Halogene ersetzt sind. Trihalogenmethane zählen zu den Halogenalkanen.. Nach den Nomenklaturempfehlungen der IUPAC ist der systematisch korrekte Name Trihalogenmethane. Haloforme ist ein Trivialname für die einfachen CHX 3-Vertreter mit drei gleichen Halogenatomen Dichlormethan (CH 2 Cl 2, Trivialname: Methylenchlorid) Trichlormethan (CHCl 3, Trivialname: Chloroform) Tetrachlormethan (CCl 4, Trivialname: Tetrachlorkohlenstoff oder Tetra) Derivate von Ethan. Chlorethan (C 2 H5Cl, Trivialname: Ethylchlorid) 1,2-Dichlorethan (C 2 H4Cl 2, Trivialname: Ethylendichlorid) 1,1,1-Trichlorethan (C 2 H 3 Cl 3.

Wichtige Grundverbindungen und Trivialname

Große Auswahl an Drogerie- und Apothekenprodukten zum Bestpreis online bestellen Trivialname bzw. Abkürzung (evtl. Namensursprung) Rationeller Name . Anwendungsbeispiele . Methylenchlorid . Dichlormethan . Extraktionsmittel für fette Öle, Coffein (aus Tee oder Kaffee), Hopfen, Kakaobutter Kaltreiniger zum Entfetten von Metallteilen : Chloroform . Trichlormethan : früher als Narkotikum Lösemittel für Öle, Harze, Kaut- schuk Ausgangsstoff zur Herstellung von FCKW.

Liste_der_chemischen_Trivialname

  1. Dichlormethan; Trichlormethan (Trivialname Chloroform), Tetrachlormethan (Tetrachlorkohlenstoff), Lindan (γ-Hexachlorcyclohexan) ist ein cyclischer Vertreter der Chloralkane. Chloralkene. Vinylchlorid (VC), 1,1-Dichlorethen, Toxaphen. Aromatische Chlorverbindungen. Chlorbenzol, DDT (Dichlordiphenyltrichlorethan), CS-Gas (2-Chlorbenzyliden-malonsäuredinitril
  2. Trivialname IUPAC-Name Formel Verwendung Tetra Tetrachlormethan CCl 4 Lösungsmittel, SP 77°C Chloroform Trichlormethan CHCl 3 Lösungsmittel, SP 62°C Methylenchlorid Dichlormethan CH 2 Cl 2 Lösungsmittel, SP 40°C Extraktionsmittel z.B. für Olivenöl (!) Chlorethan H 3 C−CH 2 Cl Kältespray, SP 12°C bei Sportverletzungen Linda
  3. Trivialname: Methylchlorid: Formel: CH 3 Cl: Funktionelle Gruppe: Halogenalkan: Aggregatzustand: gasförmig: Molare Masse in g/mol: 50.49: Dichte in g/l: 2.31: Spezifischer Geruch: etherisch: nach Ohloff: blumig harzi
  4. Dichlormethan. Dichlormethan (DCM, auch Methylenchlorid) ist eine organische chemische Verbindung aus der Gruppe der Chlorkohlenwasserstoffe mit der Summenformel CH2Cl2. Neu!!: Elutrope Reihe und Dichlormethan · Mehr sehen » Diethylethe
  5. Ethanol (auch Äthanol, Trivialname Alkohol) ist ein aliphatischer, einwertiger Alkohol mit der Summenformel C 2 H 6 O. Die reine Substanz ist eine bei Raumtemperatur farblose, leicht entzündliche Flüssigkeit mit einem brennenden Geschmack und einem charakteristischen, würzigen (süßlichen) Geruch. Bekannt ist Ethanol als Bestandteil von Genussmitteln und alkoholischen Getränken wie Wein.
  6. Methanol ist ein einwertiger Alkohol, der sich vom einfachsten Alkan Methan durch Ersetzung eines Wasserstoffatoms durch die Hydroxylgruppe ableitet. In der Natur kommt er in Baumwollpflanzen, Heracleum-Früchten, Gräsern und in ätherischen Ölen vor. Methanol entsteht auch bei Gärungsvorgängen, z. B. von Zuckerrohrsaft
  7. Benennung (Nomenklatur) von Alkanen zusammengestellt von W. Habelitz-Tkotz in Anlehnung an Galvani 3, Oldenbourg-Verlag, S. 34 + 3

Trivialnamen - BG RC

Verbindung: Methylpropylketon. Trivialname: 2-Pentanon. Formel: C 5 H 10 O. Funktionelle Gruppe: Keton. Aggregatzustand Polystyrol wird entweder als thermoplastisch verarbeitbarer Werkstoff oder als Schaumstoff eingesetzt. Bekannte Handelsnamen für Polystyrolschaumstoff sind Floormate, Lustron, Roofmate, Styropor, Styrodur, Styroflex, Sagex (in der Schweiz) und Telgopor (in der spanischsprachigen Welt)

Dichlormethan; Trichlormethan (Trivialname Chloroform), Tetrachlormethan (Tetrachlorkohlenstoff), Lindan (γ-Hexachlorcyclohexan) ist ein cyclischer Vertreter der Chloralkane. Chloralkene. Vinylchlorid (VC), 1,1-Dichlorethen, Trichlorethen, Tetrachlorethen, Toxaphen. Chloralkine. Dichlorethin; Aromatische Chlorkohlenwasserstoffe. Chlorbenzol Trapidil ist ein Arzneistoff, der in Form von Kapseln und Injektionen zur Behandlung der koronaren Herzkrankheit, zur Prophylaxe kardiovaskulärer Komplikationen nach einem Myokardinfarkt und in der Therapie der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit eingesetzt wird. Es wirkt vor allem als nicht-selektiver Phosphodiesterase-Hemmer über eine Weitstellung der Koronargefäße und hemmt darüber hinaus die Thrombozytenaggregation. Entwickelt wurde Trapidil in den 1960er Jahren vom. Trivialname: Nitroglycerin. Formel: C 3 H 5 N 3 O 9. Funktionelle Gruppe: Ester. Aggregatzustand: flüssig. Molare Masse in g/mol Ethylenglycol ist der Trivialname für Ethan-1,2-diol, der einfachste zweiwertige Alkohol mit vicinalen (Decalin, Benzol, Toluol, Xylol, Tetralin), Chlorkohlenwasserstoffen (Dichlormethan, 1,2-Dichlorethan, Tetrachlorkohlenstoff) und Terpentinöl. Im Gegensatz zu Diethylenglycol und Triethylenglycol ist (Mono-)Ethylenglycol auch in Essigsäureestern (Methyl- bis Amyl-) unlöslich sowie in.

Trivialname (Chemie) - Wikipedi

Dichlormethan, auch unter dem Namen Methylenchlorid bekannt, gehört in die Gruppe der Halogenalkane. Die chemische Formel lautet: CH2Cl2. Die bei Raumtemperatur farblose Flüssigkeit wird hauptsächlich als Lösungsmittel und Kleber in unterschiedlichen Bereichen eingesetzt. Beim Umgang mit Dichlormethan sind besondere Sicherheitsvorschriften zu beachten. Herstellung Dichlormethan wird in einer radikalischen Substitutionsreaktion entweder aus Methan oder Chlormethan durc Alkohole (arabisch ‏ الكحول ‎, DMG al-kuḥūl, oder ‏ الغول ‎ / al-ġawl: das Allerfeinste, reine Substanz, eigentlich: feines Antimonpulver) sind chemische Verbindungen, die eine oder mehrere an aliphatische Kohlenstoffatome gebundene Hydroxygruppen (-O-H) haben. Alkohole, die sich von den Alkanen ableiten, werden Alkanole genannt Alkohole sind chemische Verbindungen, die eine oder mehrere an aliphatische Kohlenstoffatome gebundene Hydroxygruppen (-O-H) haben.Alkohole, die sich von den Alkanen ableiten, werden Alkanole genannt. Um eine klare Abgrenzung der Alkohole von Halbacetalen oder Carbonsäuren sicherzustellen, kann man ergänzen, dass das Kohlenstoffatom (sp 3-hybridisiert) mit der Hydroxygruppe nur noch mit. Methylenblau, Tetramethylthioninchlorid, synthetische Verbindung, die in vielen enzymatisch gesteuerten Redoxreaktionen als Wasserstoffakzeptor und aufgrun

Bitte schauen Sie auch in das Synonym-Verzeichnis, falls Sie ein gesuchtes Produkt nicht finden LCKW ist die Abkürzung für Leichtflüchtige Chlorierte Kohlenwasserstoffe . Es handelt sich um Derivate von Methan, Ethan und Ethen, bei denen Wasserstoff-Atome durch Chlor-Atome substituiert sind.[1] LCKW sind weniger eine Stoffgruppe im streng chemischen Sinne, es ist vielmehr ein Begriff aus den Umweltwissenschaften, unter dem Substanzen zusammengefasst werden, die eine vergleichbare. Coffein ist ein Trivialname, der der Substanz wegen des Vorkommens in Kaffee gegeben wurde, der aber nichts über die chemische Zusammensetzung aussagt. Nach der systematischen IUPAC-Nomenklatur lautet die vollständige Bezeichnung 1,3,7-Trimethyl-2,6-purindion, eine Kurzform 1,3,7-Trimethylxanthin - nach der chemischen Ableitung des Coffeins vom Xanthin

Dichlormethan MSDS - 106454 - Merc

  1. Trichlorethen (Trivialname: Trichlorethylen, Trichlor, Tri) ist eine farblose, klare Flüssigkeit. Sie riecht nach Chloroform und ist unentzündlich. Sie wirkt als starkes Lösungsmittel und wurde deshalb früher in Formen- und Walzenwaschmitteln in der Druckindustrie und in metallverarbeitenden Betrieben als Teilereinigungsmittel eingesetzt.
  2. - Trivialname für die IUPAC-konform als Phenylethen bezeichnete Verbindung, die auch als Styren oder Vinyl benzol bekannt ist. Styrol mit der Summenformel C 8 H 8 hat eine molare Masse 104,5 g/mol und bildet bei Raumtemperatur ein süsslich riechende Flüssigkeit, die einfallendes Licht stark bricht. Der Schmelzpunkt von Styrol liegt bei -30,6 °C, es siedet bei 145 °C und ist schlecht.
  3. Chloralkane Methylchlorid Dichlormethan Trichlormethan (Trivialname Chloroform), Tetrachlormethan (Tetrachlorkohlenstoff), Funktionelle Gruppe . Eines davon ist z. B. die radikofunktionelle Nomenklatur, nach der z. B. Chlormethan als Methylchlorid oder Ethanol als Kühlschrank. Die ersten Kühlschränke wurden mit Methylchlorid, Ammoniak oder Schwefeldioxid betrieben; dies brachte.
  4. Chlorkohlenwasserstoffe bilden eine Stoffgruppe organischer Verbindungen und eine Untergruppe der Halogenkohlenwasserstoffe.Diese chemischen Stoffe besitzen ein Kohlenwasserstoff-Grundgerüst, bei dem eines oder mehrere Wasserstoff-Atome durch Chlor ersetzt sind. Ihre chemischen Eigenschaften machen sie für die Industrie fast unverzichtbar, andererseits besitzen sie zumeist ein großes.
  5. hallo, fahre einen 156er 2,0 TS (155PS). Auf der Autobahn ist bei ungefähr 190 km/h schluss ( Tachoanzeige, also effektiv noch mal ein Stück langsamer )

Liste chemischer Trivialnamen - Chemie-Schul

Tetrachlorethen (Trivialname: Perchlorethylen, Perchlor, PER, PCE) ist eine farblose, nicht brennbare, flüchtige Flüssigkeit, deren Dämpfe viel schwerer als Luft sind. Es lässt sich formal vom Ethen ableiten, bei dem alle vier Wasserstoffatome durch Chloratome ersetzt wurden, daher gehört es zu den leichtflüchtigen. Trivialname für Pyrrolidin-2,4-dion. Wie bei Heterozyklen üblich, wird mit der Nummerierung am Heteroatom begonnen. Ebenfalls große Bedeutung haben Derivate der Sauerstoff-bzw. Schwefel-Analoga Tetronsäure 1 und Thiotetronsäure 3 (Abb.1). Wichtig is

Tetrachlorethen (C 2 Cl 4, Trivialname: Perchlorethylen

1 Vorwort. Wegen der zunehmenden Verwendung von chemischen Stoffen im Bereich der Eisen- und Metallindustrie besteht auf dem Gebiet des Arbeitsschutzes die wichtige Aufgabe, den Gefahren beim Umgang mit Gefahrstoff en vorzubeugen und Unfälle, Berufskrankheiten und arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren zu verhüten.. Gesundheitliche Gefahren können hervorgerufen werden, wenn am Arbeitsplatz. Dichlormethan: höchstens 10 mg/kg (nur bei im Handel erhältlichen Zubereitungen) Sulfatasche höchstens 0,3 % Blei höchstens 1 mg/kg E 160e BETA-APO-8′-CAROTINAL (C 30) Synonyme C.I. Food Orange 6 Definition Diese Spezifikationen gelten vorwiegend für Produkte, die aus dem all-trans-Isomer von β-apo-8′-Carotinal und geringeren Mengen anderer Carotinoide bestehen. Verdünnte und.

IUPAC · Trivialname · Latein · Vasodilatation · Gramm · mol · Grad Celsius · Dichlormethan · Ethanol · Peroral · Intraperitoneal · Arzneistoff · Kapsel (Medikament) · Injektion (Medizin) · Koronare Herzkrankheit. Quelle: Wikipedia-Seite zu 'Trapidil' Lizenz: Creative Commons Attribution-ShareAlike Trapidil suchen mit: Wortformen von korrekturen.de · Beolingus Deutsch. DCM Dichlormethan dd Doppeldublett ddd doppeltes Doppeldublett DEPT Distorsionless Enhancement by Polarisation Transfer dt Doppeltriplett EE Essigsäureethylester EI Elektronische Ionisation et al. und andere (et alii) EtOAc Essigsäureethylester EtOH Ethanol F. p. Schmelzpunkt GSK-3 Glykogen-Synthase Kinase-3 H Heptan HMBC Heteronuclear Multiple Bond Coherence HOAc Essigsäure HRMS High.

1,3-Dihydroxybenzol

Redoxaktive Chelat-Liganden auf Basis von Wolfram Alkinkomplexen mit α-Phosphanylalkinen Kmlaie Dieaion zur Erlangung des akademischen Grade Aceton, , Baupläne, Ratgeber, Tipps, selber bauen, Infos bei www.praxislexikon.com. Das Verzeichnis verfügt über Baupläne, Schaltpläne, Bastelanleitungen. hallo, fahre einen 156er 2,0 TS (155PS). Auf der Autobahn ist bei ungefähr 190 km/h schluss ( Tachoanzeige, also effektiv noch mal ein Stück langsame Einer der bekanntesten Vertreter der Halogenalkan-Lösemittel ist Chloroform (Trivialname). Der systematische Name ist Trichlormethan. Der systematische Name ist Trichlormethan. Chloroform ist flüssig und besitzt einen süßlichen Geruch

  • BMR erhöhen.
  • Alliierten 1945.
  • SC Victoria Hamburg Tennis.
  • Planet Zoo zaaap.
  • Unempfänglich Rätsel.
  • Fetter Papagei Englisch.
  • Erstes Tattoo wie lange.
  • Flying Doctors.
  • Namen Hochdruckgebiete 2020 aktuell.
  • Panzerwels gestorben.
  • E Klasse Kombi 2010.
  • Psytrance Radio Sender.
  • Schlaufenschal nach Maß.
  • LastPass Free vs Premium.
  • Typisch irische Symbole.
  • Grenz Immobilien.
  • Discord AFK move bot.
  • Citroën Van Modelle.
  • Google Pixel 2 Datenblatt.
  • Acrylamid Rauchen.
  • Fields of Athenry stadium.
  • Xkcd classics.
  • VanMoof S3 Ladegerät.
  • İzmir Sözleri.
  • Rocket Japanese.
  • Kinect PC webcam.
  • Mit dem 50er Roller nach Holland.
  • Flight Case Shop.
  • Goißamaß.
  • Regenwassertank oberirdisch BAUHAUS.
  • Rumpelstilzchen text.
  • Mona Harry Fischbrötchen.
  • Skelett kaufen eBay.
  • MED 22 Parken.
  • Fritzbox 7490 Fax einrichten IP Telefonie Telekom.
  • Ritz Carlton Mormon.
  • Judith Williams labor.
  • LOTRO Weekly Code.
  • Duckstein Festival 2021.
  • Bücher Geschichte.
  • Pet Film Ende erklärung.